Schnell-Navigation:
Technische Daten Details Outdoor Tauglichkeit 360° Poduktansicht Preisvergleich

Morakniv Classic von Links nach Rechts: No 3, No 2, No 2F, No 1/0, Classic Original.
Morakniv Classic von Links nach Rechts: No 3, No 2, No 2F, No 1/0, Classic Original.

Die Morakniv Classic Serie ist eine Hommage an die schwedische Handwerkstradition, der Morakniv seit über einem Jahrhundert – genauer seit 1891 – angehört. Der rot gefärbte Birkengriff wurde erstmals vor etwa 100 Jahren mit der Idee eingeführt, das teure Mahagoni-Holz zu imitieren.

Auf einem Blick (Differenzierung im Text)

Funktioniert mit Feuerstahl.
§42a konform (kein Trageverbot)
Geeignet zum Schnitzen.
Geeignet zum Spalten von Holz.
Geeignet zum Spalten von Holz.
Mit rostfreiem Stahl erhältlich.
Mit rostfreiem Stahl erhältlich.
Als Outdoor Kochmesser geeignet.
Als Outdoor Kochmesser geeignet.
Morakniv Classic.

Das Morakniv Classic Original ist das ursprünglichste Modell der Classic Serie. Die 0 in Morakniv Classic No 1/0 geht auf eine alte Zählweise zurück. Die moderne Bezeichnung ist No 1.

Allgemeine Eigenschaften des Messers

MarkeMorakniv
SerieOutdoor
Outdoormesser TypBushcraft
Erl-ArtStickerl
Klingen-FormDrop-Point
SchliffScandischiff (True Scandi Grind mit Mikrofase)
Schleifwinkel11,5° und 0,05-0,5 mm Höhe Mikrofase von etwa 17,5°.
KlingenfinishPoliert
Eigenschaften Morakniv Classic

Verarbeitetes Material

StahlsorteCarbonstahl C100 bei den Modellen No 1/0, 2, 2F und 3. Das Modelle Original Classic hat eine Klinge aus laminierten Carbonstahl.
Stahlhärte58-60 HRC
Material Griff Birke, rot gefärbt bei den Modellen No 1/0, 2, 2F und 3. Das Modell Classic Original wird ohne Färbung hergestellt.
Material ScheidePolymer Kunststoff, Gürtelschlaufe aus Leder bei den Modellen No 1/0, 2, 2F und 3. Die Scheide des Classic Original ist ganz aus Leder gefertigt.
Material Morakniv Classic

Maße

ModellOriginalNo 1/0No 2No 2FNo 3
Gesamtlänge19,88 cm16,76 cm21,31 cm21,95 cm22,63 cm
Grifflänge10,08 cm9,16 cm10,86 cm11,5 cm9,16 cm
Klingenlänge9,79 cm7,7 cm10,45 cm10,45 cm13,47 cm
Rückenstärke 2,5 mm1,9 mm2,5 mm2,5 mm2,5 mm
Gewicht59,7 g40,4 g68,2 g72,3 g96,4 g
Maße Morakniv Classic No 1/0, Original, No. 2, No 2F und No. 3.

Über die Jahre hinweg wurde die rote Farbe ein Symbol für die Messer aus Östnor in Mora in Schweden wo die Messerproduktion seine Wurzeln schlug. 1904 beschäftigte der Gründer Frosts zehn Mitarbeiter zur Messerherstellung und produzierte jährlich 19.000 Messer.

Frosts Messerfabrik im Jahr 1904 in Östnor in Mora.

Klinge

Das Morakniv Classic der Modelle No 1/0, 2, 2F und 3 kannst Du in drei verschiedenen Klingengrößen jeweils mit Carbonstahl C100 kaufen. Der Stahl wird von einem europäischen Stahlhersteller geliefert. Der Stahl ist schnitthaltig und lässt sich dank des feinen Stahlgefüges leicht auf eine hohe Schärfe schleifen. Morakniv verbaut wie üblich einen Stickerl.

Der Stahl des Morkaniv Classic Original ist ein laminierter Carbonstahl. Der Kern aus Kohlenstoffstahl und der kohlenstoffarme Mantel ergeben einen Messerstahl mit hoher Schärfe und Zähigkeit. Wenn man genau hinsieht, kann man die Laminierung und den Kern aus Carbonstahl an der Schneidfase erkennen.

Die Klingen der Modelle Classic Original, No 1/0, No 2 und No 2F sind vom Paragraf 42a unberührt. Die Klinge des Morakniv Classic No 3 ist jedoch mit 13,5 cm vom Trageverbot betroffen.

Klinge des Marokniv Classic No 1/0 aus Carbonstahl mit Scandischliff.
Klinge des Marokniv Classic No 1/0 aus Carbonstahl mit Scandischliff.

Die Klingen der Modelle Classic 1/0, 2 und 2F haben eine fein ausgeschliffene Microfase von 35° Gesamtwinkel und einer Höhe von 0,05-0,5 mm, die auf den folgenden Mikroskop Aufnahmen zu sehen ist.

Spitze

Die Spitze der Drop-Point Klinge liegt etwas oberhalb der Klingenmitte und lässt sich gut kontrollieren. Die Spitze ist stabil geschliffen und verjüngt sich erst an der Primär- bzw Sekundärfase.

Klingenspitze des Morakniv Classic No 1/0.
Klingenspitze des Morakniv Classic No 1/0 aus Sicht des Rückens.

Griff

Der traditionell typisch geformte Griff des Morakniv Classic ist aus dem lokal verfügbaren Birkenholz gefertigt. Die rote Färbung der Modelle No 1/0, 2, 2F und 3 ist seit mehr als 100 Jahren üblich und imitiert das teure Mahagoni Holz. Am Ende des Griffs ist der Stickerl und eine Einpassung sichtbar. Der Griff des Morakniv Classic Original wird nicht in roter Färbung hergestellt.

Griff des Morkaniv Classic Orignal.
Griff des Morakniv Classsic No 1/0.
Griff des Morakniv Classsic No 1/0.
Griff des Morakniv Classsic No 1/0 aus Sicht des Rückens.
Griff des Morakniv Classsic No 1/0 aus Sicht des Rückens.

Messerscheide

Die Messerscheide der Modelle No 1/0, 2, 2F und 3 ist einfach aber hochwertiger als die des Morakniv Companion. Das verarbeitete Material ist der gern genutzte Polymer Kunststoff und Leder für die Gürtelschlaufe. Die Scheide des Morakniv Classic Original ist ganz aus Leder und sehr hochwertig verarbeitet. Die nachfolgenden Fotos zeigen beide Varianten.

Scheide des Morakniv Classic No 3 am Gürtel.
Scheide des Morakniv Classic No 3 am Gürtel.

Der Halt des Messers ist in der Lederscheide um einiges besser als in den Polymer Kunststoff Scheiden, bei denen das Messer eher lose eingeschoben ist.

Anwendung des Outdoormessers

Wie gut lässt sich mit dem Morakniv Classic schnitzen?

Beim Schnitzen das Morakniv Classic 1/0 in seinem Element. Mit dem Scandischliff, der besonders für Holzarbeiten ideal ist, und der hohen Schärfe von Werk aus, lässt sich leicht viel Holz abtragen.

Feine Schnitzarbeiten lassen sich am besten mit der bauchigen Schneide an der Spitze und etwas Daumendruck durchführen. Kanten und Ecken sind beim Schnitzen gut erreichbar. Ziehende Schnitte lassen sich mit dem Classic No 1/0 leicht ansetzen.

Morakniv Classic 1/0 beim Schnitzen.
Morakniv Classic 1/0 beim Schnitzen.

Wie werden Feathersticks mit dem Morakniv Classic?

Die Locken des Feathersticks sind nahezu perfekt und lassen sich mit allen Modellen sehr fein schneiden. Sie erinnern an die Locken des Schnitzmesser Morakniv Woodcarving 120, das in dieser Sache Bestleistung erwies.

Feine lockige Spänen am Featherstick hergestellt mit dem Morakniv Classic No 1/0.
Feine lockige Spänen am Featherstick hergestellt mit dem Morakniv Classic No 1/0.
Herstellung von Feathersticks mit dem Morakniv Classic. Die Modelle von links nach rechts sind: Classic 2, Classic 2F, Classic 3, Classic Original.
Herstellung von Feathersticks mit dem Morakniv Classic. Die Modelle von links nach rechts sind: Classic 2, Classic 2F, Classic 3, Classic Original.

Ist das Morakniv Classic robust genug zum Batoning?

Der Carbonstahl ist für leichtes Batoning dünner Sticks gerade so geeignet. Mit Hartholz haben hingegen alle Modelle Schwierigkeiten. Besser geeignet zum Spalten von Holz sind Messer mit durchgehendem Erl, wie das Benchmade 200 Puukko, das Condor Bushlore oder das Casström No. 10 mit Carbonstahl.

Der Laminierte Carbonstahl des Classic Original ist zum Batoning absolut nicht geeignet (sieht Abschnitt Hacken).

Eignet sich das Morakniv Classic zum Hacken?

Das Morakniv Classic Original ist zum Hacken definitiv nicht geeignet, denn die Schneide des laminierten Carbonstahls ist nicht robust genug. Es kommt relativ schnell zu Ausbrüchen an der Klinge, da die Schneide verbiegt. Das nachfolgende Foto zeigt die Schneide nach dem Hacken in hundertfacher Vergrößerung.

Ausbrüche an der Schneide des Morakniv Classic Original nach dem Batoning.
Ausbrüche an der Schneide des Morakniv Classic Original nach dem Batoning.

Thomas Eriksson, Product Specialist bei Morakniv, erklärt auf Nachfrage:

To get a more durable edge for that kind of “abuse” we always recommend to go for the 27° total edge angle knives that can be found on our 3,2mm thick blades like the Robust, Companion HeavyDuty, Bushcraft and Garberg and the only knife we actually recommend for batoning is the Garberg that got the full tang and polyamide handle to withstand the beating on both handle and blade.

Thomas Eriksson, Product Specialist Morakniv®, Mai 2021
Morakniv Classic Original beim Hacken.

Wie das Classic Original ist das No 1/0 ebenfalls nicht zum Hacken ausgelegt, jedoch aus einem anderen Grund. Das Morakniv Classic No 1/0 ist einfach zu klein zum Hacken. Du gelangst bei diesem Modelle mit Schnitzen schneller und energiesparender zum Ziel.

Morakniv Classic 1/0 beim Hacken.
Morakniv Classic 1/0 beim Hacken.

Das Morakniv Classic No 2 und das No 2F verhalten sich gleich und ganz ähnlich zum Morakniv Companion. Denn das Hacken funktioniert, ist aber relativ mühselig. Der Fingerschutz des F2 stört beim Hacken nicht.

Morakniv Classic No 2 beim Hacken.
Morakniv Classic No 2 beim Hacken.
Morakniv Classic No 2F beim Hacken.
Morakniv Classic No 2F beim Hacken.

Das Morakniv Classsic No 3 ist wegen seiner Größe ideal zum Hacken und sehr effektiv. Das Messer liegt im verlängerten Griff gut und sicher in der Hand, auch wenn es keine Möglichkeit gibt, einen Fangriemen anzubringen.

Morakniv Classic No. 2 und 2F beim Hacken.
Morakniv Classic No. 2 und 2F beim Hacken.

Eignet sich das Morakniv Classic zum Feuer machen?

Wie das Morakniv Companion ist das Morakniv Classic für Feuerstahl nicht geeignet, da der Rücken des Messers sehr rund geschmiedet ist. Du kannst daher keinen Abrieb am Feuerstahl erzeugen. Geeignete Outdoormesser zum Feuermachen sind das feststehende Casström No. 10 Swedish Forest Knife oder das Taschenmesser Opinel.

Morakniv Classic No 1/0 am Feuerstahl.
Morakniv Classic No 1/0 am Feuerstahl.
Feuerstahl
BushGear Feuerstahl XL (40 Gramm) mit Fangriemen und Schaber.

Tipp: Der Feuerstahl von BushGear wird mit einem geeigneten Schaber geliefert.

Eignet sich das Morakniv Classic für die Outdoorküche?

Das Morakniv Classic Original hat eine Rückenstärke von 2,5 mm und einen Scandischliff. Das bedeutet, dass man beim Schneiden von Lebensmitteln eine leichte Spaltwirkung spürt, die etwas stören kann, wenn man das Schneiden mit einem Flachschliff gewohnt ist. Problematisch ist die Spaltwirkung jedoch nicht, sodass das Morakniv Classic Original getrost als Kochmesser genutzt werden kann. Gegenüber den anderen Classic Modellen hat das Classic Original den Vorteil, dass die Klinge rostfrei ist.

Morakniv Classic Original als Outdoor Kochmesser.
Morakniv Classic Original als Outdoor Kochmesser.

360° Produktansicht

Nutze Deinen TouchScreen oder Deine Maus, um die 360° Produktansicht zu drehen.

Classic No 1/0

  

Grafik: 360° Produkt-Ansicht Morakniv Classic No 1/0.

Classic No 2

  

Grafik: 360° Produkt-Ansicht Morakniv Classic No 2.

Classic No 2F

  

Grafik: 360° Produkt-Ansicht Morakniv Classic No 2F.

Classic No 3

  

Grafik: 360° Produkt-Ansicht Morakniv Classic No 3.

Classic Orignal

  

Grafik: 360° Produkt-Ansicht Morakniv Classic Orignal.

Bezugsquellen