Schnell-Navigation:
Technische Daten Details Outdoor Tauglichkeit 360° Poduktansicht Preisvergleich

Marttiini Lynx 131 / 132.
Marttiini Lynx 131 / 132.

Das Puukko Marttiini Lynx 131 ist seit der Gründung der finnischen Messerfabrik im Jahr 1928 fast durchgehend im Programm und noch heute eines der beliebtesten Modelle von Marttiini. Mit dem Lynx 132 hat Marttiini ein baugleiches Finnenmesser mit traditionell bedeutungsvoller Lederscheide entworfen.

Auf einem Blick (Differenzierung im Text)

Funktioniert mit Feuerstahl.
§42a konform (kein Trageverbot)
Geeignet zum Schnitzen.
Geeignet zum Spalten von Holz.
Geeignet zum Spalten von Holz.
Mit rostfreiem Stahl erhältlich.
Mit rostfreiem Stahl erhältlich.
Als Outdoor Kochmesser geeignet.
Als Outdoor Kochmesser geeignet.

Die Messerfabrik Marttiini wurde von Janne Marttiini im Jahr 1928 als Familienunternehmen in Rovaniemi, der Hauptstadt von Lappland, einer Landschaft in Nordfinnland, gegründet. Zu dieser Zeit lieferte Janne seine Messer mit dem Fahrrad aus, und machte die Marke im Umland bekannt. 90 Jahre später produziert das Traditionsunternehmen mehr als 30.000 Outdoormesser pro Monat. Ein Großteil ist hiervon für den Export bestimmt. Marttiini Messer tragen heute das kulturelle Erbe von Lappland in die Welt hinaus.

Tradition is a strong starting point for us. Even if the manufacturing has to be effective, the product must include the exotic nature of Lapland. The meaning of the tradition is well illustrated by the fact that the oldest models, Lapp and Lynx, are still among the most sought-after products.

Marttiini, 90 Jährige Geschichte von Marttiini

Allgemeine Eigenschaften des Messers

MarkeMarttiini
SerieTraditionell, Lynx
Outdoormesser TypFahrtenmesser, Bushcraft, Finnenmesser / Puukko
Erl-ArtRattenschwanz Erl
Klingen-FormClip-Point
SchliffScandischliff mit konvex geschliffener Mikrofase
Schleifwinkel 22°
KlingenfinishMirror
Eigenschaften Marttiini Lynx 131 und 132.

Der Name der Lynx Messer Serie und dieses ersten Modells ging 1930 aus einem Namenswettbewerb hervor. Lynx bedeutet übersetzt Luchs und im finnischen Ilves.

Verarbeitetes Material

StahlsorteRostfreier Stahl mit 14% Chromanteil
Stahlhärte53 bis 55 HRC
Material Griff finnische Maserbirke, lackiert
Material ScheidePflanzlich oder chromgegerbtes Ochsenleder
Material Marttiini Lynx 131 und 132.

Maße

Gesamtlänge23,1 cm
Grifflänge12,1 cm
Klingenlänge11,0 cm
Klingenbreite1,9 cm
Rückenstärke 2,7 mm
Gewicht88,7 g
Maße Marttiini Lynx 131 und 132.

Klinge

Die 2,7 Millimeter dicke Clip-Point Klinge mit Scandischliff des Marttiini Lynx 131 und 132 ist aus rostfreiem Chromstahl geschmiedet.

Finnenmesser dieser Bauart werden Puukko genannt, was ursprünglich Messer mit Holzgriff bedeutet. Das Puukko spielt in Finnland seit jeher eine zentrale Rolle und wird als Haushaltsmesser, zum Fischen und Jagen, als Bushcraftmesser, beim Militär und leider auch als Waffe genutzt.

Auf der Klinge ist der Schriftzug Ilves (finnisch für Lynx bzw. Luchs) aufgelasert, sowie die typische Signatur des Gründers Janne Marttiini und das Land Finland. Die Klinge ist mit fast 2 cm Breite Puukko typisch und ähnlich wie die schwedischen Morakniv Classic Serie schmal geschmiedet.

Klinge des Marttiini Lynx 131 / 132.
Klinge des Marttiini Lynx 131 / 132.

Betrachtet man die Schneide des Marttiini Lynx 121 und 132 mit starker Vergrößerung, dann erkennt man eine Mikrofase mit konvexem Schliff, welcher der Schneide im Vergleich zu einem glatten Schliff mehr Stabilität verleiht.

Schneidfase des Marttiini Lynx 131 / 132 mit hundertfacher Vergrößerung. 100 um entsprechen 0,1 Millimeter.
Schneidfase des Marttiini Lynx 131 / 132 mit hundertfacher Vergrößerung. 100 um entsprechen 0,1 Millimeter.

Der Rücken des Marttiini Lynx 131 und 132 ist dicker als der Rücken des Morakniv Classic No. 2. Mit 2,7 Millimetern ist der Rücken nicht so robust wie das Casström No. 10, doch ein guter Kompromiss für ein leichtes Outdoormesser.

Spitze

Die Spitze bildet sich relativ früh und macht den vorderen Klingenteil daher super geeignet für Sticharbeiten.

Spitze des Marttiini Lynx 131 / 132.
Spitze des Marttiini Lynx 131 / 132.
Spitze des Marttiini Lynx 131 / 132 aus Sicht des Messerrückens.
Spitze des Marttiini Lynx 131 / 132 aus Sicht des Messerrückens.

Griff

Der Griff ist aus lackierter finnischer Maserbirke gefertigt und verbirgt einen durchgängigen Erl, der am Knauf ein Stück herausschaut. Die auffällige Form des Knaufs ist typisch für die Lynx Modelle.

Auf einen Fingerschutz verzichtet Marttiini. Stattdessen befindet sich zur Klinge hin ein Metallring.

Griff des Marttiini Lynx 131 / 132.
Griff des Marttiini Lynx 131 / 132.
Knauf des Marttiini Lynx 131 / 132.
Knauf des Marttiini Lynx 131 / 132.

Scheide

Die handgefertigte Lederscheide unterscheidet die Modelle Lynx 131 und Lynx 132. Beide zeigen das gleiche typisch lappländische Motiv eines Rentieres das einen Schlitten mit einem Lappländer zieht. Im Hintergund ist die bergische Landschaft zu sehen.

Das traditionellere Lynx 132 hat jedoch eine zackigere Form und eine Lederquaste, welche die Ohrspitzen des Luxes darstellen. Der Tradition nach soll der Büschel böse Geister vertreiben, damit das Messer nur für friedliche Zwecke verwendet wird.

Scheide des Marttiini Lynx 131 (unten) und des Marttiini Lynx 132 (oben).
Scheide des Marttiini Lynx 131 (unten) und des Marttiini Lynx 132 (oben).
Scheide des Marttiini Lynx 131.
Scheide des Marttiini Lynx 131.
Scheide des Marttiini Lynx 132.
Scheide des Marttiini Lynx 132.

Anwendung des Outdoormessers

Wie gut lässt sich mit dem Marttiini Lynx 131 und 132 schnitzen?

Die Modelle Marttiini Lynx 131 und 132 sind sicher nicht für das reine Schnitzen konzipiert sondern eher für allgemeine Outdoorarbeiten wie sie bei Fahrtenmessern oder eben im lappländischen Alltag ausgeübt werden. Die Klinge treibt nicht so gut ins Holz wie der Carbonstahl des Marttiini Kierinki oder des Marokniv Classic, doch für gelegentliches Schnitzen ist das Finnenmesser mehr als ausreichend.

Schnitzen mit dem Marttiini Lynx 131 / 132.
Schnitzen mit dem Marttiini Lynx 131 / 132.
Ziehende Schnitte mit dem Marttiini Lynx 131 /132.
Ziehende Schnitte mit dem Marttiini Lynx 131 /132.

Das Arbeiten mit der wenig bauchigen Klingenspitze ist zunächst etwas gewöhnungsbedürftig, klappt dann jedoch hervorragend.

Besonders beim Schnitzprojekt Tabak Pfeife wird deutlich wie praktisch die dünne Spitze ist, um verwinkelte und schwer zu erreichende Ecken im Holz zu bearbeiten.

Tabak Pfeife schnitzen mit dem Marttiini Lynx 131 /132.
Tabak Pfeife schnitzen mit dem Marttiini Lynx 131 /132.
Schnitzprojekt "Tabak Pfeife" mit dem Marttiini Lynx 131 /132.
Schnitzprojekt “Tabak Pfeife” mit dem Marttiini Lynx 131 /132.

Wie werden Feathersticks mit dem Marttiini Lynx 131 und 132?

Feathersticks lassen sich mit den Marttiini Lynx 131 und 132 relativ gut schnitzen. Die Fäden werden breit, lang und leicht lockig.

Feathersticks mit dem Marttiini Lynx 131 / 132.
Feathersticks mit dem Marttiini Lynx 131 / 132.

Ist das Marttiini Lynx 131 und 132 robust genug zum Batoning?

Vorsichtiges Batoning lässt sich mit dem Messer bedenkenlos durchführen. Etwas aufpassen musst Du, dass Du die Spitze nicht triffst, denn diese ist lang und dünn und könnte brechen.

Batoning mit dem Marttiini Lynx 131 / 132.
Batoning mit dem Marttiini Lynx 131 / 132.

Eignet sich das Marttiini Lynx 131und 132 zum Hacken?

Das Marttiini Lynx 131 lässt sich im verlängerten Griff am Knauf angenehm greifen, um mehr Wucht beim Hacken auszuüben. Hacken mit dem Lynx 131 ist möglich, mit dem geringen Gewicht von knapp 90 g ist das Finnenmesser allerdings ziemlich leicht und beim Hacken lange nicht so effektiv wie beispielsweise das Condor Bushlore oder Helle Utvær.

Marttiini Lynx 131 beim Hacken von Birkenholz.
Marttiini Lynx 131 beim Hacken von Birkenholz.

Eignet sich das Marttiini Lynx 131 und 132 zum Feuer machen?

Der Rücken des Finnenmessers ist rund geschliffen und daher nicht zum Reiben am Feuerstahl geeignet. Darüber hinaus ist der Stahl aber auch mit maxmal 55 HRC zu weich und könnte Schaden nehmen. Geeignete Outdoormesser zum Feuermachen sind das feststehende Casström No. 10 Swedish Forest Knife oder das Taschenmesser Opinel.

Feuer machen mit dem Marttiini Lynx 131 und 132 und einem Feuerstahl.
Feuer machen mit dem Marttiini Lynx 131 und 132 und einem Feuerstahl.
Feuerstahl
BushGear Feuerstahl XL (40 Gramm) mit Fangriemen und Schaber.

Tipp: Der Feuerstahl von BushGear wird mit einem geeigneten Schaber geliefert.

Eignet sich das Marttiini Lynx 131 für die Outdoor Küche?

Der Scandischliff des Marttiini Lynx 131 ist nicht ideal für ein Outdoor Kochmesser doch es geht. Die Klinge ist mit 2,7 mm gerade dünn genug, um hiermit Lebensmittel zu scheiden. In dieser Sache ähnelt das Lynx 131 sehr dem Morakniv Companion.

Marttiini Lynx 131 als Outdoor Kochmesser.
Marttiini Lynx 131 als Outdoor Kochmesser.

360° Produktansicht

Nutze Deinen TouchScreen oder Deine Maus, um die 360° Produktansicht zu drehen.

  

Grafik: 360° Produkt-Ansicht Marttiini Lynx 131 / 132.

Bezugsquellen