Schnell-Navigation:
Technische Daten Details Outdoor Tauglichkeit 360° Poduktansicht Preisvergleich

Civivi Elementum
Civivi Elementum

Das Civivi Elementum ist ein beliebtes, kompaktes und solides EDC Taschenmesser mit super Schneideigenschaften und einem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis. Das Modell ist in mehrere Ausführungen von einfachen bis eleganten Materialien erhältlich.

Auf einem Blick (Differenzierung im Text)

Funktioniert mit Feuerstahl.
Funktioniert mit Feuerstahl.
§42a konform (kein Trageverbot)
§42a konform (kein Trageverbot)
Geeignet zum Schnitzen.
Geeignet zum Schnitzen.
Geeignet zum Spalten von Holz.
Geeignet zum Spalten von Holz.
Mit rostfreiem Stahl erhältlich.
Mit rostfreiem Stahl erhältlich.
Als Outdoor Kochmesser geeignet.
Als Outdoor Kochmesser geeignet.

Civivi ist eine Untermarke des chinesischen Messerherstellers WE Knife, die seit 2018 existiert und beweist, dass chinesische Messer mittlerweile sehr hochwertig sein können. Civivi adressiert den Bedarf nach funktionellen, nützlichen EDC-Messern zu erschwinglicheren Preisen. Der Ursprung der Marke Civivi leitet sich aus den chinesischen Schriftzeichen CI für Glück und VI für Freude ab.

Allgemeine Eigenschaften des Messers

MarkeCivivi
SerieElementum
Outdoormesser TypTaschenmesser, EDC
ArretierungLiner Lock
ClipDeep Carry Taschen-Clip
Einhandöffnungja, Flipper
LagertypKugellager
Klingen-FormDrop-Point
SchliffHohlschliff
Schleifwinkel15° (mit Abweichungen, da von Hand geschliffen)
KlingenfinishLeicht mattiert, Schwarz Stonewashed oder Damast Stahl
Eigenschaften Civivi Elementum.

Da die Klinge mit einem Liner Lock arretiert werden kann und das Messer mit dem Flipper einhändig zu öffnen ist, ist das Civivi Elementum nicht Paragraph 42a konform und darf damit in der Öffentlichkeit nicht frei getragen werden.

Verarbeitetes Material

StahlsorteD2, 14C28N oder rostfreier Damaszener Stahl
Stahlhärte61 HRC (D2 Stahl), 58 bis 60HRC (14C28N) oder 58 bis 60 HRC (rostfreier Damast Stahl)
Material Griff G-10, Micarta, Kupfer oder Carbonfaser
Material Civivi Elementum.

Maße

Gesamtlänge geschlossen10,2 cm
Gesamtlänge geöffnet17,7 cm
Grifflänge10,2 cm
Klingenlänge7,5 cm
Klingenbreite2,3 cm
Rückenstärke 3,0 mm bis 0,5 mm an der Spitze
Gewicht81,1 g (G10)
Maße Civivi Elementum.

Klinge

Die Klinge des Civivi Elmentum ist in der Standardversion aus D2 Stahl gefertigt, einem Stahl mit guter Schnitthaltig bei einer Härte von 61 HRC zulasten der Zähigkeit, die eher im niedrigen Bereich auf dem Level von 440A und 440C liegt. D2 Stahl ist trotz des hohen Chromgehalts nicht ganz rostfrei und bedarf ein wenig Pflege.

Tipp: Civivi fertigt das Civivi Elementum neben D2 auch mit 14C28N und Damaszener Stahl. Alle verfügbaren Modelle findest Du bei den Bezugsquellen.

Das Civivi Elementum hat einen schneidfreudigen Hohlschliff, der sehr hochgezogen ist. Das schöne hieran ist, dass man leicht tief ins Schnittgut eindringen kann, was beispielsweise in der Outdoorküche von Vorteil ist. Die Geometrie der Klinge ist fast Spear-Point artig und wenig bauchig, was die Nutzung der Spitze begünstigt.

Klinge des Civivi Elementum.
Klinge des Civivi Elementum.

Der Klingenrücken hat am Griff eine Dicke von 3 mm, die etwa bis zur falschen Schneide im vorderen Bereich anhält. Erst hier wird der Klingenrücken kontinuierlich dünner und verjüngt sich auf etwa 0,5 mm.

Der Flipper zum Öffnen der Klinge bildet im geöffneten Zustand einen Fingerschutz, über den man bis zur Schleifkerbe auch einmal übergreifen kann, um mehr Kontrolle über das Messer bei feinen Arbeiten zu bekommen.

Die folgende Aufnahme zeigt die Schneide in hundertfacher Vergrößerung. Zu sehen ist die etwa 0,4 mm breite Mikrofase, die sehr fein ausgeschliffen ist. Mit 0,4 mm ist sie feiner als beispielsweise die Schneidfase beim Benchmade Bugout.

Hundertfache Vergrößerung der Schneide mit Sekundärfase am Hohlschliff des Civivi Elementum. 100 um entsprechen 0,1 Millimeter.
Hundertfache Vergrößerung der Schneide mit Sekundärfase am Hohlschliff des Civivi Elementum mit D2 Stahl. 100 um entsprechen 0,1 Millimeter.

Auf dem Klingenrücken findet sich eine Daumenauflage, ein Jimping, das gegen das Wegrutschen des Daumens bei Stecharbeiten wirkt. Das Jimping fühlt sich angenehm an und schmerzt nicht bei festerem Druck.

Messerrücken und Daumenauflage des Civivi Elementum.
Messerrücken und Daumenauflage des Civivi Elementum.

Die Klinge ist im geschlossenen Zustand ziemlich mittig gelegen. Ein Qualitätsmerkmal guter Taschenmesser.

Klingenstellung des Civivi Elementum.
Klingenstellung des Civivi Elementum.

Spitze

Die wenig bauchige Messerspitze des Civivi Elementum liegt ziemlich mittig, was für Stech- und Bohrarbeiten ideal ist. Dank der falschen Schneide am Messerrücken und des Hohlschliffs ist die Spitze sehr filigran. Hierdurch lassen sich feine Arbeiten super ausführen; für grobe Arbeiten ist die Spitze zu fein.

Messerspitze des Civivi Elementum.
Messerspitze des Civivi Elementum.

Auch aus Sicht des Messerrückens wird deutlich, dass die Spitze des Civivi Elementum sehr fein ausgeschliffen ist.

Spitze des Civivi Elementum aus Sicht des Messerrückens.
Spitze des Civivi Elementum aus Sicht des Messerrückens.

Griff

Der Griff des Civivi Elementum ist in der Standardversion aus G-10 Griffschalen gefertigt und auf einem Stahl-Liner am Gelenk und am Griffende mit zwei Stegen verschraubt. Die Griffschalen sind an der Seite abgerundet. Der Liner steht ein Millimeter über. Die Riffelung am den Griffschalen ist angenehm zu greifen und schützt vor dem Abrutschen auch bei Nässe. Insgesamt fühlt sich der Griff angenehm in der Hand an. Der Schwerpunkt des geöffneten Messers liegt im vorderen Viertel des Griffes.

Tipp: Civivi fertigt das Civivi Elementum auch mit Griffschalen aus Carbonfiber, Kupfer und Micarta. Alle verfügbaren Modelle findest Du bei den Bezugsquellen.

Messergriff des Civivi Elementum.
Messergriff des Civivi Elementum.

Das EDC Messer hat einen Deep Carry Hostentaschen Clip auf der rechten Seite. Er lässt sich zwar abmontieren, aber nicht auf die linke Seite verschieben. Neben dem Clip befindet sich ein ovales großzügiges Loch für einen Fangriemen.

Details am Griff des Civivi Elemetum Taschenmessers.
Details am Griff des Civivi Elementum Taschenmessers.
Griffende des Civivi Elementum.
Griffende des Civivi Elementum.

Im nachfolgenden Foto siehst Du den Deep Carry Clip an der Hosentasche.

Clip zur Befestigung in der Hosentasche.
Clip zur Befestigung in der Hosentasche.

Arretierung

Das Civivi Elementum kann einhändig über einen Flipper geöffnet werden. Die Nase des Flippers auf Seite des Messerrückens hat eine Riffelung, sodass der Zeigefinger leicht Halt findet. Man drückt die Nase herunter und die Klinge schnellt in einer Bewegung heraus. In den nachfolgenden Abbildungen ist das langsame Öffnen in vier Schritten zu erkennen.

Verbaut ist ein Kugellager Washer. Kugellager Washer sind bei Flipper Taschenmessern sehr beliebt, weil die Bewegung der Klinge flüssig und das Öffnen leicht von der Hand geht. Kugellager Washer haben im Vergleich zu Teflon oder Phosphorbronze Washern, wie sie beim Spyderco Para 3 und dem Benchmade Bugout verbaut sind, den Nachteil, dass sie Schmutzanfälliger sind sowie Öl oder Fett zum Laufen brauchen.

Geöffnet schiebt sich vor die Klingenwurzel ein Liner und blockiert das Zusammenklappen. Die letzten 4 Abbildungen zeigen die Entriegelung. Möchte man das Taschenmesser wieder schließen, dann schiebt man den Liner mit dem Daumen zur Seite und klappt die Klinge mit dem Zeigefinger ein.

Öffnen des Civivi Elementum.
Arretierung des Civivi Elementum.
Arretierung des Civivi Elementum.

Anwendung des Outdoormessers

Wie gut lässt sich mit dem Civivi Elementum schnitzen?

Zum Schnitzen ist der Hohlschliff prinzipiell nicht gemacht, weil die Klinge am Übergang zum ungeschliffenen Teil der Klinge blockiert, wenn die Klinge zu tief ins Holz geht. Beim Civivi Elementum ist Übergang nicht ganz so abrupt und hoch angesetzt, sodass das Schnitzen angenehmer ist als beispielsweise beim Hohlschliff des Puma SGB Teton.

Schnitzen mit dem Civivi Elementum.
Schnitzen mit dem Civivi Elementum.

Die Klingenlänge von 7,5 cm ist zum Schnitzen super und gerne greift man auch einmal über den Griff, um mehr Kontrolle über die Klinge zu erhalten. Die Spitze lässt sich sehr gut führen und auch enge Ecken sind super erreichbar.

In der Schneide an der Spitze hat die starke Querbelastung beim Schnitzen in den Kanten sehr kleine Ausbrüche verursacht, was an der Sprödigkeit des D2 Stahls liegen muss. Die Ausbrüche lassen sich leicht durch Nachschleifen ausbessern.

Alles in allem ist ein Scandischliff wie beim Morakniv Woodcarving 120 oder beim Condor Bushlore Mini deutlich spürbar effektiver beim Schnitzen.

Schnitzprojekt Try-Stick mit dem Civivi Elementum.
Schnitzprojekt Try-Stick mit dem Civivi Elementum.

Wie werden die Feathersticks mit dem Civivi Elementum?

Im Vergleich zum Benchmade Bugout ist die Mikrofase an der Schneide um die Hälfte kleiner. Trotzdem lässt sich die Klinge mit etwas mehr Feingefühl gut an das Holz anlegen. Die Feathersticks werde schön lockig und bilden eine große Oberfläche, um ein Feuer entzünden zu können.

Feathersticks mit dem Civivi Elementum herstellen.
Feathersticks mit dem Civivi Elementum herstellen.
Feathersticks mit dem Civivi Elementum herstellen.

Ist das Civivi Elementum robust genug zum Batoning?

Die Schwachstelle des Civivi Elementum und jedes anderen Klappmessers ist das Gelenk zum Öffnen und Schließen des Messers. Zum Hacken und für andere grobe Arbeiten ist das EDC Taschenmesser nicht geeignet. Besser geeignet sind feststehende Messer mit durchgehendem Erl, die solch eine Schwachstelle nicht aufweisen. Beispielsweise sind das Morakniv Garberg, Condor Terrasaur oder Victorinox Master Mic L.

Eignet sich das Civivi Elementum zum Hacken?

Zum Hacken ist das Civivi Elementum nicht gedacht. Zum einen weil der D2 Stahl relativ spröde ist und es im Zusammenspiel mit dem feinen Hohlschliff zu Ausbrüchen an der Schneide kommen kann. Zum anderen ist das EDC Taschenmesser zu klein und zu leicht, um effektiv Kraft beim Schwingen auf das Holz zu übertragen.

Civivi Elementum beim Hacken.
Civivi Elementum beim Hacken.
Civivi Elementum beim Hacken.

Eignet sich das Civivi Elementum zum Feuer machen?

Der Messerrücken des Civivi Elementum hat keinen 90 Grad Winkel sondern ist zusätzlich abgeflacht. Trotzdem gibt es am Messerücken scharfe Kanten. Die Klinge muss hierzu flacher an den Feuerstahl gehalten werden als bei einem 90 Grad Winkel. Das ist in der Praxis etwas unhandlich aber funktioniert. Im nachfolgenden Video siehst Du die Verwendung des Civivi Elementum mit einem Feuerstahl.

Civivi Elementum in Verwendung mit einem Feuerstahl.
Civivi Elementum in Verwendung mit einem Feuerstahl.
Civivi Elementum in Verwendung mit einem Feuerstahl.

Eignet sich das Civivi Elementum für die Outdoor Küche?

Für die Outdoorküche ist der hochgezogene und schneidfreudige Hohlschliff des Civivi Elementum hervorragend geeignet. Die Klinge ist mit 7,5 cm lang genug, um auch etwas größere Zwiebeln und Kartoffeln zu schneiden. Der Fingerschutz stört beim Schneiden auf einem Brett unter Umständen ein wenig, doch wenn man eher mit dem vorderen Teil der Klinge schneidet, dann ist das absolut in Ordnung.

Civivi Elementum in der Outdoorküche beim Zubereiten einer Pilzpfanne.
Civivi Elementum in der Outdoorküche beim Zubereiten einer Pilzpfanne.
Civivi Elementum in der Outdoorküche beim Zubereiten einer Pilzpfanne.

360° Produktansicht

Nutze Deinen TouchScreen oder Deine Maus, um die 360° Produktansicht zu drehen.

  

360° Produkt-Ansicht Civivi Elementum.

Bezugsquellen